Hatha Yoga

"Nahrung für die Seele"

Viele Menschen kommen zu mir in die Kurse, weil sie Probleme mit ihrer Gesundheit haben oder weil sie lernen möchten, sich besser zu entspannen. Wenn sie dann über einen längeren Zeitraum Yoga praktiziert haben, ihre vielleicht anfängliche Scheu vor fremd anmutenden Körperhaltungen, Atem- oder Meditationsübungen verloren haben spüren sie, dass Yoga nicht nur auf körperlicher Ebene wirkt, sondern auch "Nahrung für die Seele" bietet.

Sie bemerken, dass nicht nur der Körper kräftiger und geschmeidiger wird, sondern auch, wie die Gedanken und Gefühle zur Ruhe kommen und sie ab und an ein Gefühl der "Ganzheit" in sich spüren, wie eine Teilnehmerin es so schön ausdrückte.

Auf die Frage, warum sie Yoga üben würden und warum es ihnen in ihrem Alltag hilft, antworteten einige Teilnehmerinnen:

  • Ich finde Ruhe
  • Ich löse mich im Unterricht von meinen Problemen
  • Ich genieße die Entspannung
  • Ich schöpfe neue Energie
  • Ich finde mein inneres Gleichgewicht wieder
  • Ich kräftige meinen Körper


Obwohl Yoga vor ca. 5000 Jahren entstand, ist der Übungsweg, der weltliches und spirituelles Wissen miteinander verbindet, heute aktueller denn je.

"Gleichgültig, ob man jung, im mittleren oder fortgeschrittenen Alter ist, sogar wenn man krank oder schwach ist - jeder kann mit der Praxis ( des Yoga ) beginnen."

Hatha Yoga Pradipika